Geben Sie noch einen Ort oder PLZ an, damit Ihnen optimale Ergebnisse angezeigt werden können!
z.B. Hotel, Schmidt
z.B. Berlin, 10117
Suche nach Branchen mit: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nicht das gewünschte Ergebnis gefunden? ... hier können Sie noch mehr finden!

Social Media-Branchenbuch für Deutschland

Neben der hohen Dichte von Kunden mit einer Homepage ist ein Kernpunkt in unserem Branchenbuch die Vielzahl an Social Media-Einträgen (Twitter, Facebook, YouTube, Google+, XING, LinkedIn, Skype, Blogs) der gelisteten Firmen.

Städte mit den meisten Firmeneinträgen

kbuntu_Fotolia.com

Social Media in unserem Redaktionsbüro für Kinder und Familien

Besonderes Augenmerk legen wir auf unsere Artikel, in denen wir über 90 wichtige Themen rund um Kinder, Familien, Erziehung, Hebamme, Kinderbetreuung, Schule oder Schwangerschaft berichten.

Wir thematisieren dort auch kontroverse Themen wie z.B. Leihmutterschaft, Gewalt in der Schule oder sprechen über Abtreibungen.
Bei vielen Artikeln haben wir entsprechende Gruppen auf Facebook bzw. Communities in GooglePlus eingerichtet. Wenn Sie mögen können Sie dort gerne Inhalte mit anderen Usern austauschen oder Hilfestellungen geben oder auch empfangen.
Wie findet man z.B. das richtige Hochzeitskleid, sollte dieses gekauft oder geliehen werden ? Wie funktioniert der Alltag in einer Patchworkfamilie ?

Auch aktuelle Themen wie z.B. die demografische Entwicklung oder die teilweise dramtische Wandlung im Pflegesektor, in dem vermehrt auf billigere ausländische Pflegekräfte zurück gegriffen wird, werden von uns ausführlich behandelt.

Unsere beliebtesten Artikel:

Artikel vom 09.11.2012

Patchworkfamilien verzeichnen einen rapiden Anstieg. Rund 11 Prozent aller Kinder unter 18 Jahren leben inzwischen mit einem Stiefelternteil in einer Stieffamilie zusammen. Genaue Statistiken fehlen zwar, doch die Zahlen der Familien, die von der früher üblichen "Kernfamilie" abweichen, sind steigend. Jedes vierte Kind soll nach Angaben des Statistischen Bundesamtes bereits in alternativen...

Artikel vom 02.05.2012

Wer Kinderarzt werden will, muss ein Medizinstudium und anschließend fünf Jahre Weiterbildungszeit hinter sich bringen. Inzwischen gibt es jedoch immer weniger Ausbildungsstellen, obwohl Mediziner für Kinder vielerorts dringend gebraucht werden.

Artikel vom 02.05.2012

Wenn ein Kind vor die Kamera will, um einmal in einem Werbespot mitzuspielen oder sich für den neusten Modekatalog ablichten lassen möchte, können Vermittlungsagenturen weiterhelfen. Doch Vorsicht vor dubiosen Methoden und Abzocke!